Umbauarbeiten

Aufgrund von Umbauarbeiten, bitten wir aktuell um eine vorherige Terminabsprache unter 040 – 63 91 64 38. Termine sind jederzeit möglich.

Designbeläge


Designbeläge

Extravagante Optiken
Wer sich für einen Boden aus Designervinyl entscheidet, kann mit Ihm Optiken erzielen, die mit Naturstein unbezahlbar und mit Holzgar unmöglich wären. So kann man beispielsweise als Belag antike Birke wählen, aber auch Wildkirsche oder Bacherle. Der riesige Vorteil gegenüber anderen künstlichen Oberflächenbelägen ist das angenehmen Gehgefühl- wählt man beispielsweise eine Holzoptikoberfläche, finden sich Vertiefungen wie bei echtem Holz, die man auch erfühlen kann. Hat man sich für Natursteinoptik entschieden, hat man bei Vinylfußboden den Vorteil, dass er weniger hart und auch wärmer als echter Naturstein ist, wodurch entsteht ein angenehmeres Wohn- und GehgefühL

Überall einsetzbar
Durch seine Robustheit, seine ansprechende Optik, sowie seinen Verzicht auf giftige Zusatzstoffe kann man den Designboden überall verlegen- Ob im Wohnzimmer, in der Küche oder im Kinderzimmer, sogar im Badezimmerer passt überall gut hin. Generell ist Vinyl antistatisch, des Weiteren sollte bim Kaufeine ausreichend Trittschalldämmung achten. Da Designböden keine Giftstoffe enthält, ist er auch für Allergiker gut geeignet.

Holz oder Naturstein
Designervinylböden gibt es meist in zwei verschiedenen Optiken. Zum einen gibt es verschiedene Holzoptiken wie beispielsweise Holunder oder Mooreiche. Zum Teil gibt es diese Varianten nicht einmal als Holzboden. Aber auch Natursteinoptik gibt es. So kann man zum Beispiel verschiedene Vinylböden im Mamordesign verlegen lassen, aber auch exotischere Optiken gibt es hier. Wie wäre es zum Beispiel mit Granatschiefer, Travertin oder gar Lavaoptik? Ein Designboden macht solche ausgefallenen Wünsche möglich.

Eignet sich auch zum Renovieren
Da Designböden sehr dünn ist, eignet es sich hervorragend zum Renovieren. Heimwerker mit ein wenig Talent und Übung können den Boden selbst verlegen. Davor sollte man den Untergrundprüfen, er muss sauber und eben sein, alle Altbeläge müssen entfernt werden. Da es Designböden auch als Klickparkett gibt, ist die Verlegung ähnlich einfach wie bei Laminat. Der Aufbau bei den normalen Planken ist sehr gering, da die Materialstärke bei 2-5 mm liegt.

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk