Umbauarbeiten

Aufgrund von Umbauarbeiten, bitten wir aktuell um eine vorherige Terminabsprache unter 040 – 63 91 64 38. Termine sind jederzeit möglich.

Massivparkett


Massivholzdielen

Massivholzdielen sind die ursprünglichste Form des Parkettbodens. Sie werden aus einem Stück Holzproduziert und haben Nut und Feder umlaufend. Der Vorteil bei den Massivprodukten liegt an der dickeren Nutzschicht, die ein häufigeres Schleifen als bei den Mehrschichtelementen, die eine deutlich geringere Nutzschicht haben, möglich macht. Dielen können auf fast jeden Untergrund verlegt werden.

Verlegung:

  • vollflächig verkleben auf ebenem Untergrund;
  • schrauben, nageln auf Balkenlage, Unterkonstruktion
  • schwimmend mit Klammersystem

Durch die mächtige Dimensionierung der Dielen ist generell mit Fugen zu rechnen (jebreiter die Dielen, desto wahrscheinlicher). Darum werden Dielen mit der Breite ab 120m m öfters mit den Fasen (gebrochenen Kanten) produziert. Das Raumklima ist entscheidend für das spätere Fugenbild. Die ideale Luftfeuchtigkeit liegt bei 50-60% (relative Luftfeuchtigkeit) und einer Temperatur von 18-20° C. Solange Ihr Raumklima im optimalen Bereich liegt, ist ein arbeiten des Holzes nur im geringen Maße zu erwarten. 

  • Die Renovierbarkeit ist sehr gut.
  • Fußbodenheizung: mäßig geeignet. Jedoch unter der Einhaltung des richtigen Raumklimas wird sich auch der
  • Massivholzdielenboden auf der Fußbodenheizung jahrzehntelang bewähren.

Stabparkett

Unter den Parkettarten ist Stabparkett am besten für kreative und individuelle Lösungen geeignet. Die flexiblen Parkettstäbe können zu unendlich vielen individuellen Mustern zusammengefügt werden. Massivholzriemen werden aus einem Stück Holz gefertigt, ohne jeglichen Kleber oder Leim, wodurch diese Parkettart sehr umwelt-und gesundheitsfreundlich ist. Rundum wird eine Nut- u. Feder-Verbindung eingefräst Damit kann fortlaufend oder auch in diversen Mustern verlegt und gestaltet werden. Die häufigsten Maße eines Stabes sind 70x500mm und die Stärke liegt bei 16-22 mm. Die Stäbe sind je nach Hersteller in verschiedenen Größen erhältlich Es besteht (in Abhängigkeit von der Holzart) die Möglichkeit der Dimensionsveränderung (Quellen oder Schwinden) bei ungünstigen Umgebungsbedingungen. Massivparkett ist nicht schwimmend zu verlegen.

  • Die Renovierbarkeit von Stabparkett ist sehr gut, da eine dicke Nutzschicht vorhanden ist.
  • Fußbodenheizungeignung: mäßig (Bitte Wärmedurchlasswiderstände der Holzarten beachten).

Lamparkett

Diese Massivholzriemen sind aus einem Stück Holz gefertigt, ohne jeglichen Kleber oder Leim. Lam- oder auch Dünnbrettparkett wird überwiegend in 10 mm Dicke hergestellt, es gibt gelegentlich auch Hölzer von 6 mm und bis zu 15 mm Dicke. Bei Stäben mit zu geringer Breite im Verhältnis zur Stablänge (optimal= 1:4 -5) ist in Abhängigkeit der Holzart mit stärkeren Verwerfungen zu rechnen. Lamparkett wird in Einheiten als Glattkanteinzelstäbe (ohne Nut/Feder) oder als vorgefertigte Verlegeeinheiten in der Art wie Mosaikparkett in vielfältigen Mustervarianten geliefert. 

  • Die Renovierbarkeit des Lam parketts ist gut.
  • Fußbodenheizung bei Lamparkett wird mäßig empfohlen.

Mosaikparkett

 Mosaikparkett wird aus einzelnen Lamellen von 8-1 Omm Dicke, 18-25m m Breite und bis 160m m Länge vorgefertigt in Tafeln hergestellt. Kleindimensionierte Stäbe in Verlegeelementen, ohne Nut und Feder zur vollflächigen Verklebung auf ebenem Untergrund bestehen aus Vollholz. Die einzelnen Mosaikparkettlamellen werden zu verschiedenen Mustern (z.B. als Würfel, engl. Verband, Schiffboden, Fischgrät, Burgunder) im Werk aufTrägermaterial (Gitter) zusammengesetzt. Mosaikparkett kommt roh in den Handel, und wird nach der Verlegung geschliffen und behandelt. 

  • Die Renovierbarkeit ist gut.
  • Mosaikparkett ist für die Verlegung auf die Fußbodenheizung sehr empfehlenswert.

Hochkantlamelle

Massivparkett ohne Nut und Feder zur vollflächigen Verklebung auf ebenem Untergrund, ist leicht austauschbar und besonders belastbar. Es sind kleindimensionierte Einzelstäbe, zu Verlegeeinheiten mit Klebestreifen oder Netz verbunden. Es darf nicht mit Holzpflaster verwechselt werden. Es besteht aus Mosaikparkettlamellen, die hochkant aneinander gereiht werden. Hochkantlamellenparkett findet Einsatz von Kindergärten/Schulen, in Gaststätten bis hin zu Produktionshallen, aber auch in Wohnbereichen.
  • Fußbodenheizung ist bei der Stärke 10 mm zu empfehlen, bei größeren Stärken- mäßig.

Holzpflaster

Hirnholzparkett oder Holzpflaster hat neben der besonderen optischen Erscheinung eine extrem hohe Belastbarkeit und Lebensdauer. Diese Parkettart ist robust und recht unempfindlich -auch gegen stärkere mechanische Stöße. Dabei ist es ein preiswerter Parkettboden. Es ist leicht durch einfaches Auswechseln der beschädigten Klötzer zu reparieren. Die scharfkantig geschnittenen Klötzer werden so verlegt, dass die Hirnholzseite als Lauffläche benutzt wird. Diese hervorragenden Eigenschaften machen Holzpflaster gerade auf hoch beanspruchten Flächen zum sinnvollen Bodenbelag. 

 

  • Holzpflaster ist in DIN 68702 genormt.
  • Renovierbarkeit vom Holzpflaster ist sehr hoch.
  • Fußbodenheizung ist bei dieser Parkettart mäßig zu empfehlen.

 

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk